Stellenausschreibungen für die 2. Kollegphase veröffentlicht

18.09.2020
 

11 Promotionsvorhaben an der RWTH Aachen University und der FH Münster

Das Forschungskolleg Verbund.NRW hat als anwendungsbezogenes und praxisnahes Graduiertenkolleg die Untersuchung und Weiterentwicklung eines nachhaltigen, ressourceneffizienten und kreislaufgerechten Einsatzes von komplexen, multifunktionalen Verbundwerkstoffen und -konstruktionen im Baubereich zum Ziel. Im Kolleg bearbeiten elf Promovierende gemeinsam aktuelle Fragestellungen aus den Bereichen Technik-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaften. Verbund.NRW zeichnet sich als Graduiertenkolleg durch seine hochgradig inter- und transdisziplinäre Ausrichtung aus. Aufgrund dessen sind zahlreiche Praxisakteure aus Industrie und Gesellschaft in die Arbeit des Kollegs eingebunden.

Stellenbeschreibung

Die Graduiertenstellen sind jeweils maximal auf die Kolleglaufzeit befristet und sollen zum 01.01.2021 - vorbehaltlich der Bewilligung des Drittmittelgebers - besetzt werden. Die Vergütung erfolgt nach TVL 13. Bewerbungen sind bei der jeweiligen Forschungseinrichtung einzureichen. Die fachspezifischen Stellenbeschreibungen und die jeweiligen Ansprechpartner finden Sie in der hier veröffentlichen Ausschreibung oder in der Jobbörse der RWTH Aachen unter https://www.rwth-aachen.de/cms/root/Die-RWTH/Arbeiten-an-der-RWTH/~buym/Jobboerse/.

Allgemeine Voraussetzungen

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium (Master oder vergleichbar)
  • selbständige, strukturierte, analytische Arbeitsweise, eine ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie ein hohes Maß an Eigeninitiative
  • sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse sowie sicherer Umgang mit gängigen Computeranwendungen (Microsoft Office)
  • Einsatzfreunde und Begeisterung für das Themenfeld Verbundstoffe sowie für inter- und transdisziplinäres Arbeiten und Wissensintegration
  • Flexibilität sowie hohe Reisebereitschaft
  • Befähigung zum wissenschaftlichen Arbeiten und Publizieren

Zusätzlich werden

  • eine aktive Gestaltung und Mitarbeit an Seminaren, Workshops und Fachkongressen,
  • die Hospitation in Betrieben und Instituten des Kollegumfelds,
  • ein intensiver Wissensaustausch mit den eingebundenen Praxisakteuren sowie
  • ein intensiver fachlicher Austausch mit den Promovierenden in Verbund.NRW

erwartet.